Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:

Informationen zu Motoren von Ferngesteuerten Autos

Brushless RC Motor

Image

Das Bild zeigt einen Brushless-Motor, der eine sehr moderne und effiziente Art von Elektromotor darstellt. Brushless-Motoren, auch bürstenlose Gleichstrommotoren genannt, sind wegen ihrer hohen Effizienz, Langlebigkeit und ihres geringen Wartungsaufwands in vielen Industrien und bei Hobbyanwendern beliebt.

Erkennen kann man einen Brushless-Motor oft an seiner Bauweise:
Er besitzt typischerweise eine zylindrische Form mit einem gerippten Metallgehäuse für bessere Wärmeabfuhr. Auf dem Gehäuse findet man häufig technische Spezifikationen, wie es bei dem abgebildeten Modell der Fall ist. Die sichtbaren Leitungen sind ein weiteres Merkmal; sie führen zum elektronischen Drehzahlregler (ESC), der bei Brushless-Motoren notwendig ist, um die Stromversorgung der Motorwicklungen zu steuern.

Der entscheidende Unterschied zu Motoren mit Bürsten liegt im Inneren:
- Während bei traditionellen Motoren der Strom mithilfe von Bürsten zu den Wicklungen auf dem rotierenden Teil, dem Rotor, geleitet wird, haben Brushless-Motoren stationäre Wicklungen, die keine physische Verbindung zum Rotor benötigen. Stattdessen wird der Strom elektronisch gesteuert, was den Motor effizienter macht und die Abnutzung verringert.
- Bei diesem speziellen Motor fällt auf, dass er ein gut sichtbares Logo und Modellbezeichnung trägt, was auf eine professionelle Herstellung hindeutet. Das äussere Kühlrippendesign ist nicht nur funktional, sondern gibt dem Motor auch ein ästhetisch ansprechendes Aussehen, was bei RC-Hobbys oder in Sichtanwendungen, wie bei Drohnen oder Modellautos, durchaus erwünscht ist.
- Die Leistungsfähigkeit von Brushless-Motoren zusammen mit ihrer Zuverlässigkeit und der Effizienz macht sie zur ersten Wahl für Anwendungen, bei denen Robustheit und Langlebigkeit gefordert sind.

Brushless-Motoren, auch bekannt als bürstenlose Motoren, bieten eine moderne Alternative zu den traditionellen Brushed-Motoren. Hier einige ihrer Vorteile und Nachteile:

Vorteile:
- Wartungsarm: Brushless-Motoren haben keine Bürsten, die verschleissen können, was zu einer deutlich längeren Lebensdauer und geringeren Wartungskosten führt.
- Effizienz: Sie sind effizienter, da sie weniger Wärme verlieren, weil keine Reibung durch Bürsten verursacht wird. Dies führt auch zu einer besseren Leistung.
- Drehmoment: Brushless-Motoren bieten ein konstantes Drehmoment über einen weiten Drehzahlbereich, was in vielen Anwendungen wünschenswert ist.
- Lärmentwicklung: Sie laufen leiser als Brushed-Motoren, da keine Funkenbildung durch Bürsten stattfindet.
- Zuverlässigkeit: Ohne mechanischen Verschleiss sind Brushless-Motoren zuverlässiger und funktionieren besser unter schwierigen Bedingungen.
- Kontrollierbarkeit: Durch elektronische Steuerung können sie präziser geregelt werden, was für Anwendungen mit komplexen Bewegungsabläufen von Vorteil ist.

Nachteile:
- Kosten: Brushless-Motoren sind in der Anschaffung teurer als Brushed-Motoren aufgrund der komplexeren Konstruktion und Steuerelektronik.
- Komplexität: Für den Betrieb wird eine komplizierte Elektronik benötigt, die als elektronischer Drehzahlregler (ESC) fungiert. Das macht das System insgesamt komplexer.
- Reparatur und Wartung: Wenn ein Brushless-Motor ausfällt, kann es komplizierter sein, ihn zu reparieren oder zu ersetzen, besonders wenn die Steuerelektronik betroffen ist.
- Empfindlichkeit gegenüber externen Bedingungen: Manche Modelle können empfindlicher gegenüber rauen Umgebungsbedingungen sein, vor allem, wenn die Elektronik nicht angemessen geschützt ist.

Bei RC (Radio Controlled) Brushless-Motoren finden sich verschiedene technische Bezeichnungen und Abkürzungen auf dem Gehäuse oder in den Spezifikationen, die wichtige Informationen über den Motor liefern. Hier einige gängige Bezeichnungen und ihre Bedeutungen:

- kV Rating: Das kV-Rating eines Motors gibt an, wie viele Umdrehungen pro Minute (RPM) der Motor pro Volt unbelasteter Spannung durchführt. Ein Motor mit einem kV-Wert von 1000 dreht sich also bei 1 Volt 1000 Mal pro Minute. Je höher der kV-Wert, desto höher ist die maximale Drehzahl des Motors.
- Watt (W): Die Leistungsfähigkeit des Motors wird oft in Watt angegeben. Dies gibt Aufschluss darüber, wie viel Leistung der Motor maximal umsetzen kann. Eine höhere Wattzahl deutet auf einen stärkeren Motor hin.
- Amps (A): Dies ist die maximale Stromaufnahme des Motors. Zusammen mit der Spannung (Volt) gibt dieser Wert die Leistung (Watt) und damit auch die Belastbarkeit des Motors an.
- LiPo Cells: Die Angabe der Zellenzahl gibt vor, für wie viele Lithium-Polymer (LiPo) Batteriezellen der Motor ausgelegt ist. Zum Beispiel bedeutet „2-3S LiPo“, dass der Motor mit 2- bis 3-zelligen LiPo-Batterien betrieben werden kann.
- Turns (T): In Verbindung mit Brushless-Motoren ist die Angabe „Turns“ nicht so häufig wie bei Brushed-Motoren, kann aber vorkommen. Bei Brushed-Motoren gibt die Anzahl der Turns die Windungen im Motor an und beeinflusst das Drehmoment und die Drehzahl.
- Size/Dimensions: Die physischen Abmessungen des Motors, oft in Millimetern angegeben, z.B. „28x48mm“. Dies bezieht sich auf den Durchmesser und die Länge des Motorgehäuses und ist entscheidend für die Passgenauigkeit in einem bestimmten RC-Modell.
- Shaft Diameter: Der Durchmesser der Motorwelle, wichtig für die Kompatibilität mit dem Antriebsstrang des RC-Fahrzeugs oder -Flugzeugs.
- ESC Rating: Hier wird angegeben, welche Spezifikation der elektronische Drehzahlregler (ESC) haben sollte, um den Motor optimal zu betreiben.

Diese Angaben sind entscheidend, um den richtigen Motor für ein bestimmtes RC Modell auszuwählen und zu verstehen, wie sich der Motor verhalten wird. Es ist wichtig, einen Motor zu wählen, dessen Spezifikationen gut zu den gewünschten Leistungsmerkmalen und zur Belastbarkeit des restlichen RC-Systems passen.

Brushed RC Motor

Image

Auf dem Bild ist ein Brushed-Motor zu sehen, der auch als Bürstenmotor bekannt ist. Diese Motorenart ist eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Formen elektrischer Motoren. Kennzeichnend für Bürstenmotoren sind die Bürsten, die als Schleifkontakte dienen, um den Motoranker mit Strom zu versorgen. Diese Bürsten führen zu einem mechanischen Kontakt zwischen dem feststehenden und dem beweglichen Teil des Motors.

Ein Brushed-Motor lässt sich anhand einiger Merkmale erkennen:
- Bauweise: Sie haben oft ein einfaches, zylindrisches Design. Der Körper des Motors auf dem Bild zeigt deutlich die charakteristische Form und das Gehäuse mit der Aufschrift "55T MOTOR", was auf die Anzahl der Windungen des Motors und somit auf das Drehmoment und die Drehzahl hindeutet.
- Leitungen: Es sind zwei Kabel zu sehen, die den Motor mit einer Stromquelle verbinden. Im Gegensatz zu Brushless-Motoren, die drei Leitungen benötigen, haben Brushed-Motoren typischerweise nur zwei Anschlüsse.
- Lüftungsschlitze: Die kleinen rechteckigen Öffnungen auf dem Motor sind Lüftungsschlitze, die der Kühlung des Innenraums dienen. Diese sind wichtig, da Bürstenmotoren durch die Reibung der Bürsten mehr Wärme erzeugen können.
- Endkappe: Am Ende des Motors befindet sich eine Endkappe mit Löchern oder Schlitzen, durch die man manchmal die Bürsten und den Kommutator sehen kann. Diese Komponenten sind für den Betrieb des Brushed-Motors essentiell.

Bürstenmotoren sind einfacher aufgebaut als ihre brushless Gegenstücke und gelten deshalb als kostengünstig und leicht zu steuern. Allerdings haben sie eine geringere Lebensdauer und Effizienz, da die Bürstenabnutzung zu einem Wartungspunkt wird. Sie werden immer noch in vielen Anwendungen verwendet, besonders in solchen, wo die Kosten wichtiger sind als die Langlebigkeit, z.B. in Spielzeugen, einigen Haushaltsgeräten und einfachen Industrieanwendungen.

Brushed-Motoren, also Bürstenmotoren, sind eine klassische Technologie in der Welt der Elektromotoren. Hier sind einige ihrer Vorteile und Nachteile aufgeführt:

Vorteile:
- Kosten: Brushed-Motoren sind in der Regel günstiger in der Herstellung als Brushless-Motoren, da sie eine einfachere Konstruktion und geringere Produktionskosten haben.
- Steuerung: Sie sind einfacher zu steuern, da die Drehzahlregelung direkt über die angelegte Spannung erfolgen kann, ohne dass eine komplexe Elektronik erforderlich ist.
- Anlaufmoment: Bürstenmotoren bieten ein hohes Anlaufmoment, was in Anwendungen, die ein starkes Drehmoment aus dem Stand heraus benötigen, vorteilhaft sein kann.
- Reparaturfähigkeit: Da Brushed-Motoren eine einfachere Bauweise haben, können sie oft einfacher repariert oder gewartet werden.
- Einfache Umkehrbarkeit: Die Drehrichtung lässt sich einfach durch Umpolen der Motoranschlüsse ändern.

Nachteile:
- Wartung: Die Bürsten eines Brushed-Motors nutzen sich mit der Zeit ab und müssen regelmässig überprüft und ersetzt werden, was zu höheren Wartungskosten führt.
- Lebensdauer: Aufgrund der mechanischen Abnutzung der Bürsten haben diese Motoren eine kürzere Lebensdauer im Vergleich zu Brushless-Motoren.
- Effizienz: Bürstenmotoren sind weniger effizient, besonders bei höheren Drehzahlen, da die Reibung der Bürsten zu Energieverlusten in Form von Wärme führt.
- Funkenbildung: Die Bürsten verursachen beim Betrieb Funken, was zu elektromagnetischen Störungen führen kann und in explosiven oder entflammbaren Umgebungen ein - -Sicherheitsrisiko darstellt.
- Geräuschentwicklung: Durch die mechanischen Kontakte kann der Betrieb von Bürstenmotoren lauter sein im Vergleich zu Brushless-Motoren.

Bei RC Brushed Motoren sind die technischen Bezeichnungen etwas anders, reflektieren aber ähnliche Eigenschaften des Motors. Hier sind einige der gängigen Spezifikationen und ihre Bedeutungen:

- Turns (T): Bei Brushed-Motoren beschreibt die Anzahl der „Turns“ die Anzahl der Wicklungen des Drahtes um den Armaturen des Motors. Ein Motor mit weniger Turns (z.B. 12T) ist ein „heisser“ Motor, der schneller dreht und für Rennzwecke geeignet ist, während ein Motor mit mehr Turns (z.B. 55T) mehr Drehmoment hat und für Geländefahrten oder Crawling ausgelegt ist.
- Voltage (V): Die Spannungsangabe zeigt, für welche maximale Spannung der Motor ausgelegt ist. Die Verwendung von höheren Spannungen als angegeben kann zu Schäden am Motor führen.
- Amps (A): Dies gibt die maximale Stromaufnahme des Motors unter Last an. Ein höherer Wert kann auf einen leistungsfähigeren Motor hindeuten, bedeutet aber auch, dass die Stromversorgung und der Regler dies bewältigen können müssen.
- Watt (W): Wie bei Brushless-Motoren gibt die Wattzahl die Leistung des Motors an. Höhere Wattzahlen bedeuten mehr Power, setzen aber voraus, dass der Regler und die Batterie die benötigte Strommenge liefern können.
- Size/Dimensions: Die Abmessungen des Motors sind wichtig, um sicherzustellen, dass der Motor in das RC-Fahrzeug passt. Häufig sind Angaben wie Durchmesser und Länge in Millimetern zu finden.
- Shaft Diameter: Der Durchmesser der Motorwelle ist wichtig für die Passgenauigkeit mit Zahnrädern oder Rädern im Antriebssystem des RC-Fahrzeugs.
- Brush Type: Manchmal werden Informationen über den Typ der Bürsten angegeben (z.B. Kohle- oder Metallbürsten), die Aufschluss über Leistung und Verschleiss geben können.
- ESC Compatibility: Obwohl Brushed-Motoren einfacher zu steuern sind, gibt es dennoch Empfehlungen für die Art des elektronischen Drehzahlreglers (ESC), der mit dem Motor kompatibel sein sollte.

Diese technischen Daten auf Brushed-Motoren helfen dabei, den richtigen Motor für ein bestimmtes Einsatzgebiet zu wählen. Dabei gilt, dass eine niedrigere Turn-Zahl zu höherer Geschwindigkeit und eine höhere Turn-Zahl zu mehr Drehmoment führt. Die Auswahl sollte daher immer basierend auf dem geplanten Einsatz des RC-Fahrzeugs getroffen werden, ob es sich um Rennen auf einer Strecke oder um das Durchqueren von schwierigem Gelände handelt.

LiPo RC Akku (Lithium Polymer Akku)

Image

Auf dem Bild ist ein Lithium-Polymer-Akku (LiPo) zu sehen, der in der Welt der ferngesteuerten (RC) Modelle weit verbreitet ist. LiPo-Akkus sind für ihre hohe Energiedichte und ihre Fähigkeit bekannt, hohe Ströme für anspruchsvolle Anwendungen zu liefern. Hier sind einige Schlüsselmerkmale und wie man sie identifizieren kann:

Erkennungsmerkmale eines LiPo-Akkus:
- Form und Design: LiPo-Akkus haben oft eine rechteckige, flache Form, wie auf dem Bild zu sehen. Dieses Design ist typisch für LiPo-Zellen und ermöglicht eine effiziente Raumnutzung in verschiedenen RC-Modellen.
- Beschriftung: Sie tragen deutlich sichtbare Beschriftungen, die wichtige technische Informationen liefern. Auf diesem Akku sind z.B. die Kapazität (4500 mAh), die Spannung (22,2V), die Zellanzahl (6S, was auf 6 in Serie geschaltete Zellen hinweist), und der maximale Entladestrom (40C) angegeben.
- Steckverbinder: Die Steckverbinder von LiPo-Akkus, wie der gelbe XT60-Stecker auf dem Bild, sind robust und für hohe Ströme ausgelegt. Die Kabel sind üblicherweise dick und flexibel, um den Strom effizient zu leiten.
- Balancer-Anschluss: Ein weiterer Hinweis auf einen LiPo-Akku ist der mehrpolige Balancer-Stecker, der für das gleichmässige Laden jeder einzelnen Zelle sorgt. Dieser ist entscheidend für die Langlebigkeit und Sicherheit des Akkus.

LiPo Akkus, die Kurzform für Lithium-Polymer-Akkumulatoren, sind eine weit verbreitete Stromquelle in der Welt der tragbaren Elektronik und des RC-Hobbys. Sie haben eine Reihe von Vorteilen und auch einige Nachteile.

Vorteile:
- Hohe Energiedichte: LiPo-Akkus speichern viel Energie in einem relativ leichten und kleinen Paket, was sie ideal für Anwendungen macht, bei denen Gewicht und Raum eine Rolle spielen.
- Hohe Entladeströme: LiPo-Akkus können sehr hohe Ströme abgeben, was sie für leistungshungrige Anwendungen wie RC-Fahrzeuge und Drohnen prädestiniert.
- Flexible Formfaktoren: Durch ihre Konstruktion können sie in verschiedenen Formen und Grössen hergestellt werden, was die Anpassung an spezifische Gerätedesigns ermöglicht.
- Leichtgewicht: Sie sind leichter als viele andere Arten von Akkus, was sie für mobile Anwendungen sehr attraktiv macht.
- Kein Memory-Effekt: LiPo-Akkus leiden nicht unter dem Memory-Effekt, der die Kapazität von Nickel-Cadmium-Akkus beeinträchtigt, wenn sie nicht vollständig entladen werden, bevor sie wieder aufgeladen werden.
- Hohe Entladerate: Sie können eine konstante Spannung halten und schnell entladen werden, was für Anwendungen erforderlich ist, die eine schnelle Leistungsabgabe benötigen.

Nachteile:
- Sicherheitsrisiken: LiPo-Akkus können bei falscher Handhabung, Überladung oder Beschädigung gefährlich sein und im schlimmsten Fall Feuer fangen oder explodieren.
- Empfindlichkeit: Sie erfordern Schutzschaltungen, um Überladung und Tiefentladung zu verhindern, da sie empfindlicher gegenüber unsachgemässen Ladezuständen sind als andere Akkutypen.
- Höhere Kosten: In der Regel sind LiPo-Akkus teurer in der Herstellung und somit auch im Verkauf als andere, ältere Akkutypen.
- Lebensdauer: LiPo-Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer und können nach einer bestimmten Anzahl von Ladezyklen an Kapazität verlieren.
- Wartung: Sie erfordern eine sorgfältigere Handhabung und Lagerung. Sie müssen regelmässig benutzt und sachgemäss gelagert werden, um ihre Lebensdauer zu maximieren.

LiPo-Akkus bieten somit eine hocheffiziente, leistungsfähige Stromquelle für viele moderne Anwendungen, bringen jedoch einige Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit und Lebensdauer mit sich. Bei sachgemässer Handhabung und Wartung sind sie jedoch unübertroffen in Bezug auf Leistung und Benutzerfreundlichkeit.

RC LiPo Akkus tragen verschiedene Beschriftungen, die wichtige technische Informationen über ihre Leistung und Anwendung liefern. Hier sind einige der häufigsten Bezeichnungen auf LiPo-Akkus und ihre Bedeutungen:

- Kapazität (mAh/Ah): Die Kapazität eines LiPo-Akkus wird in Milliamperestunden (mAh) oder Amperestunden (Ah) angegeben. Diese Zahl gibt an, wie viel Strom der Akku über eine Stunde liefern kann, bevor er entladen ist. Ein Akku mit 5000 mAh kann zum Beispiel 5 Ampere Strom für eine Stunde liefern.
- Spannung (V): Die Spannung wird in Volt (V) angegeben und hängt von der Anzahl der in Serie geschalteten Zellen im Akku ab. Eine einzelne LiPo-Zelle hat eine Nennspannung von 3,7 V. Ein 2S-Akku hat also eine Nennspannung von 7,4 V, ein 3S-Akku von 11,1 V usw.
- Zellenzahl (S): Die Zellenzahl wird mit einem "S" für Serie nach der Zahl angegeben. Zum Beispiel bedeutet "3S", dass drei Zellen in Serie geschaltet sind.
- Entladerate (C): Die C-Rate gibt an, mit welcher maximalen Stromrate der Akku entladen werden kann, ohne Schaden zu nehmen. Dieser Wert wird mit der Kapazität des Akkus multipliziert, um den maximalen kontinuierlichen Entladestrom zu erhalten. Ein Akku mit einer C-Rate von 20 C und einer Kapazität von 5000 mAh kann zum Beispiel 20 x 5 A = 100 A kontinuierlich liefern.
- Burst-Rate: Neben der kontinuierlichen C-Rate haben einige Akkus auch eine Burst-Rate, die angibt, wie hoch der Entladestrom kurzzeitig sein kann, typischerweise für einige Sekunden.
- Balancer-Anschluss: Dies ist der kleinere Stecker am Akku, der zum Ausgleichsladen (Balancing) verwendet wird. Jede Zelle im Akku kann einzeln überwacht und geladen werden, um sicherzustellen, dass alle Zellen die gleiche Spannung haben.
- Steckertyp: Es gibt verschiedene Arten von Steckern, wie XT60, Deans oder EC3, die anzeigen, welche Art von Anschluss der Akku hat, um ihn mit dem Gerät zu verbinden.
Maximal zulässige Ladespannung: Oft ist die maximal zulässige Ladespannung pro Zelle angegeben, die in der Regel bei 4,2 V pro Zelle liegt.
- Laderate (Charge Rate, C): Die Laderate eines LiPo-Akkus wird oft als C-Rate ausgedrückt und gibt an, wie schnell der Akku geladen werden kann. Sie basiert auf der Kapazität des Akkus und wird ähnlich wie die Entladerate berechnet. Wenn ein Akku beispielsweise eine Kapazität von 5000 mAh und eine Laderate von 2C hat, kann er mit 10 Ampere geladen werden (5000 mAh entspricht 5 Ampere, multipliziert mit 2 ergibt das 10 Ampere). Es wird jedoch immer empfohlen, die genauen Spezifikationen des Akkuherstellers zu beachten, da das Laden mit zu hoher Rate zu einer Überhitzung oder sogar zu einem Brand führen kann. Viele Hersteller empfehlen eine Standardladerate von 1C, was bedeutet, dass der Akku in etwa einer Stunde vollständig geladen wird.

Diese Beschriftungen sind essenziell, um sicherzustellen, dass der Akku passend für das RC-Modell und die Beanspruchung ist und um ihn sicher zu laden und zu betreiben. Nicht passende Akkus können das RC-Modell beschädigen oder zu einem Sicherheitsrisiko werden.

NiHM RC Akku (Nickel Metallhydrid Akku)

Image

Das Bild zeigt einen Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMH), spezifiziert für Radio-Controlled (RC) Anwendungen. NiMH-Akkus sind eine beliebte Wahl für RC-Hobbys und bieten eine gute Balance aus Leistung, Kapazität und Kosten. Hier einige Merkmale und wie man einen NiMH-Akku identifizieren kann:

Erkennungsmerkmale eines NiMH-Akkus:
Zylindrische Zellen: Im Gegensatz zu den flachen LiPo-Akkus bestehen NiMH-Akkus meist aus mehreren zylindrischen Zellen, die zu einem Pack zusammengefasst sind, ähnlich wie herkömmliche AA-Batterien.
- Beschriftung: Wie bei anderen Akkutypen wird auch bei NiMH-Akkus wichtige Information aufgedruckt, einschliesslich der Kapazität (z.B. 5000 mAh), was angibt, wie viel Ladung der Akku speichern kann.
- Spannung: Die Spannung eines NiMH-Akkupacks wird oft mit der Zellanzahl multipliziert (typischerweise 1,2 Volt pro Zelle), z.B. ein 6-Zellen-Pack könnte 7,2 Volt haben.
- Steckverbinder: NiMH-Akkus verwenden verschiedene Steckverbindertypen; auf dem Bild ist ein Deans T-Stecker zu sehen, ein verbreiteter Stecker für RC-Akkupacks.
- Grösse und Form: NiMH-Akkupacks haben oft eine standardisierte Grösse und Form, die sie leicht in RC-Fahrzeugen, Booten oder Flugzeugen unterbringen lässt.

Nickel-Metallhydrid-Akkus (NiMH) sind eine ausgereifte Technologie, die häufig in Haushaltsgeräten, elektronischen Geräten und im Bereich des RC-Hobbys zum Einsatz kommt. Sie bieten mehrere Vorteile, haben aber auch gewisse Einschränkungen.

Vorteile:
- Umweltfreundlich: NiMH-Akkus enthalten keine schweren Metalle wie Cadmium, die in NiCd-Akkus vorkommen, was sie umweltfreundlicher macht.
- Kein Memory-Effekt: Moderne NiMH-Akkus leiden in der Regel nicht unter dem Memory-Effekt, der die Kapazität von NiCd-Akkus beeinträchtigen kann.
- Gute Kapazität: Sie bieten eine höhere Kapazität als NiCd-Akkus, was zu längeren Betriebszeiten zwischen den Ladevorgängen führt.
- Geringe Selbstentladung: Neue NiMH-Akkus mit geringer Selbstentladung können ihre Ladung über Monate hinweg bewahren, was sie für sporadisch genutzte Geräte geeignet macht.
- Einfache Handhabung: NiMH-Akkus benötigen keine komplizierten Schutzschaltungen wie LiPo-Akkus und sind relativ robust gegenüber Überladung und Tiefentladung.

Nachteile:
- Gewicht und Volumen: NiMH-Akkus sind schwerer und grösser als LiPo-Akkus bei vergleichbarer Kapazität.
- Langsamere Entladung: Sie haben eine geringere Entladerate im Vergleich zu LiPo-Akkus, was sie für extrem leistungshungrige Anwendungen weniger geeignet macht.
- Schwächere Leistung bei Kälte: Ihre Leistung kann bei niedrigen Temperaturen nachlassen, was in einigen Anwendungsumgebungen ein Problem darstellen könnte.
- Längere Ladezeit: Im Vergleich zu LiPo-Akkus benötigen sie in der Regel längere Ladezeiten.
- Höhere Selbstentladung: Obwohl neuere Modelle verbessert wurden, haben NiMH-Akkus traditionell eine höhere Selbstentladungsrate als LiPo-Akkus, was bedeutet, dass sie häufiger nachgeladen werden müssen, wenn sie nicht benutzt werden.

NiMH-Akkus sind eine zuverlässige und kosteneffiziente Option für viele Anwendungen. Sie sind besonders dort gut geeignet, wo Sicherheit und einfache Handhabung wichtiger sind als das absolute Minimum an Gewicht und Grösse oder die allerhöchste Energiedichte.

Nickel Metallhydrid Akkus (NiMH) sind ebenfalls mit Beschriftungen versehen, die Aufschluss über ihre Eigenschaften und Leistungsmerkmale geben. Hier sind die gängigen Spezifikationen und ihre Bedeutungen:

- Kapazität (mAh/Ah): Die Kapazität eines NiMH-Akkus wird in Milliamperestunden (mAh) oder Amperestunden (Ah) angegeben. Diese Zahl gibt an, wie viel Strom der Akku über eine Stunde liefern kann. Zum Beispiel kann ein 3000 mAh Akku 3 Ampere Strom für eine Stunde oder 1 Ampere Strom für drei Stunden bereitstellen.
- Spannung (V): Die Spannung wird in Volt (V) angegeben. Eine typische NiMH-Zelle hat eine Nennspannung von 1,2 Volt. Die Gesamtspannung eines Akkupacks ergibt sich aus der Multiplikation dieser Zahl mit der Anzahl der Zellen im Pack.
- Zellenzahl (S oder NiMH): Die Zellenzahl bei NiMH-Akkus wird oft nicht mit einem "S" markiert, sondern einfach als Teil des Produktnamens aufgeführt, wie "6-Cell NiMH" für ein 7,2-Volt-Akkupack.
- Entladerate: Obwohl bei NiMH-Akkus seltener angegeben, kann eine Entladerate, ausgedrückt als ein Vielfaches der Kapazität (C), Informationen darüber liefern, wie schnell der Akku Energie abgeben kann.
- Laderate: Die Laderate gibt an, mit welchem Strom ein NiMH-Akku geladen werden kann. Viele NiMH-Akkus können sicher mit einer Rate von 1C geladen werden, was bedeutet, dass ein 3000 mAh Akku mit 3 Ampere geladen werden kann. Manche Akkus erlauben auch Schnellladungen mit höheren Raten, aber dies kann auf Kosten der Lebensdauer gehen und erfordert oft ein spezielles Ladegerät mit Überwachungsfunktionen.
- Steckertyp: Wie bei LiPo-Akkus werden auch bei NiMH-Akkus verschiedene Steckertypen verwendet, wie Tamiya, Deans, XT60 oder Traxxas, um nur einige zu nennen.
- Selbstentladung: Moderne NiMH-Akkus werden oft als "Low Self-Discharge" (LSD) gekennzeichnet, was bedeutet, dass sie ihre Ladung über einen längeren Zeitraum halten können.

NiMH Akkus sind nicht so empfindlich wie LiPo-Akkus und erfordern normalerweise keine komplexen Ladeverfahren oder Balancer. Allerdings ist es immer noch wichtig, sie richtig zu laden und zu pflegen, um ihre Lebensdauer zu maximieren und eine optimale Leistung zu gewährleisten. Beim Laden von NiMH-Akkus ist es besonders wichtig, Überhitzung zu vermeiden, da dies die Zellen beschädigen kann.

Hier gelangen Sie zurück zur Hauptseite.

Modellmarkt24.ch